Category Archives: Gedanken

Interruptus oder auch: “Ein Neues Jahr…”

Und dann war mal wieder Stress… Ja so ist das, wenn sich wieder alles ändert und ich mich mehr oder weniger an neue Situationen anpassen muss. Jahresenden sind bei mir geprägt von beruflichem Stress und gleichzeitig emotionalem, meist durch die Feiertage bedingtem Stress. Hinzu kommt dann jetzt noch das Große “bisschen” sonstiger Trubel.

Ich tue mich zur Zeit etwas schwer, mich selbst in diese Welt einzusortieren. Da Erdbeertal und ich uns wegen unserem Kind immer mehr mit dem Thema Autismus beschäftigen, fange ich selber an, mich besser zu verstehen. Ich selbst habe ja nur eine wage Diagnose in meiner Kindheit bekommen und erst mit Mitte Dreißig davon, eher durch eine Randbemerkung meiner Eltern, erfahren.

Durch Minis Diagnose ist nun zum ersten Mal eigentlich richtig klar, was in meinem Kopf los ist. Warum ich anders Funktioniere, oder anders Denke wie der Rest. Oder warum die halt nicht so denken wie ich. Oder eher wie Mini und ich? Die Amerikaner beschreiben Asperger, bzw ASS ( Autismus Spektrum Störung) gerne als “Ups, wrong Planet” . Kommt gut hin…

Erdbeertal, interfamilär dann grade doch eine Minderheit, beschreibt ihre Situation eher mit: “Scheiße, bin im falschen Raumschiff mitgeflogen…”. Puha. Alles zwar etwas klarer umrissen, macht es das ganze doch nicht wirklich einfacher.

Was das nun bedeutet? Nun ja, hier im Blog hänge ich mit Fotos und Texten hinterher. Der 4. Advent, Sylvester, Bondage, Titty Twister… Sollte ich jetzt einfach sagen: ” Du hattest keine Zeit und wars so überreizt und fertig, hol es einfach nach? So einfach Chronologisch… ” also würde als nächstes der 4. Advent kommen. Oder doch eher:” Spielen wir einfach weiter… ? Da ist doch so viel im Kopf… “. Ich sag ja, nicht einfach. Und manchmal ist es doch einfacher, andere um ihre Meinung zu fragen. Bevor ich mir den Kopf zermartere, was den jetzt die restlichen 99.9% auf diesem Planeten als Normal ansehen.

In diesem Sinne. Ein frohes neues Jahr!

Tagged , ,

Titty Twister 2017 Part 1

​2011 waren Erdbeerchen und ich, so glaube ich, das erste Mal zur Titty Twister im Aladin in Bremen. Nach dem Vorweihnachtsstress dieses Jahres unser Highlight. Spooky hatte wegen des Eisregens Nachmittags abgesagt. Unsere Verabredungen stehen echt selten unter einem guten Stern…

Bei der Vorbereitung zum Abend dann noch Beerchens Kommentar: Wozu rasiert ich mir eigentlich jetzt noch die Mösen, interessiert ja eh nicht mehr…

Neben Spooky stand von meiner Seite noch eine Verabredung mit einer Arbeitskollegin an. Mit ihr war ich schon bei nem Bondage Stammtisch hier im Norden. Das wir beide etwas anders ticken hab ich auf dem “Pausenhof” gemerkt und beim Thema BDSM auch voll ins Schwarze getroffen.

Wir waren zu erst da. Die andern machten sich, so erfuhr ich per WhatsApp, noch schick. Also nochmal in den Raucherbereich um meiner Sucht zu frönen und sich noch etwas mit Erdbeertal unterhalten.

Ein Profil ließ mich stutzen. Wenn Stoney nicht abgesagt hätte würde ich Stein und Bein schwören das er Grad an uns vorbei gerauscht ist. 

Erdbeertal schaut auf ihr Handy: ” Bin dann doch da…” . So schnell konnte ich nicht gucken…hinterher…Die Tequila Girls links liegen gelassen… Jackpot! Ich habe mich selten so sehr gefreut wie in diesem Moment. Na so oft verpassten Gelegenheiten endlich mal wieder Life^^

Nach ner guten halben Stunde sind wir zurück im Raucherbereich und unterhalten uns. Sein Fahrer wird auch vorgestellt.  Echt netter Typ. Ein paar Minuten später ist meine Arbeitskollegin auch da. Sie ist schon drei mal durchgeflitzt  und hat uns Grade entdeckt. Eine kurze Vorstellung, eine Frage zu Stony, Erdbeertal küsst Stony als Statement und kurz darauf küsse ich dann meine Arbeitskollegin… ähm nun ja. Das kam dann doch sehr unerwartet aber verdammt geil 😀 Würde gerne wissen was der Fahrer grad gedacht hat…

Tagged , , , ,

Kaputt im Pott 

Nun Sitz ich hier auf dem Weihnachtsmarkt und guck mir die ganzen Kaputten an.

Nein, nein, nichts Falsches denken. Der Jobwechsel läuft. Ab dem 1.1. ist der Vertrag perfekt. Wieder Gehalt und kein Lohnsklave der Zeitarbeitsfirma. 

Für mich ist das hier Abwechslung. Weg vom Bildschirm. Hinein in das Verkaufen. Verkaufen und beobachten. Ich habe selten so viele beschissen konstruierte Fassaden gesehen…

Falsche Fingernägel, billig und fett an Wurstfingern. Bloß nicht nach Arbeit aussehen. Aber keine Angst, eher macht das Ganze nen Eindruck nach Harz4 mit der selbst gestopften Kippe im Mundwinkel. Stöckelschuhe und darauf rumeiern. Die Beine nicht mehr Grade bekommen, verkürzte Sehnen oder der Arsch hat einfach zu viel Couch gesehen. Blondierte Haare mit viel zu großen Ansätzen, alle 4 Monate reicht nicht für dicke Hose. Die Primark Tüte spricht Bände.

Die jungen Weiber in ihren viel zu dick wattierte BHs, bloß die Brustwarzen schön verstecken. Und unten herum ne Hose die ungefähr sich viel versteckt wie garnix. Zu eng, auch im Schritt. Schamlippen und Pircingzählen inkl…

Wem das dann alles zuviel ist, der darf dann die beklopten Nazis vom Kirchturm zuhören. Gegen die Islamisierung des Abendlandes. Damit sie gehört werden, schießen sie in Stadionmanier Pyros in die Menschenmenge! Ach ja, Sonderschule wäre ein Anfang gewesen, aber mehr wie Kite Gruppenstunde war nicht drin. Zum Glück hatte die Pastorin ein einsehen. 45 Minuten Feiertagsgeläut kann so ne Nazi Birne nicht aushalten.

Kinderspielplatz.  Als nächstes wird man dann von ner Studentin angegraben. Nein, bitte nicht… beschwert sich das ihr Ex nen Macho ist, sie ne Nymphomane Freundin hat. Ja klar, da bin ich dann die richtige Alternative ^^ 

Die Nachbarin verprügelt ihren Stand mit nem Silikonlöffel. Ihr rate ihr, sie solle doch lieber die Spankingfantasien nicht in aller Öffentlichkeit ausleben. Aus Blonde wird Rot. Volltreffer… Beschwerde ich soll sie nicht Rot werden lassen. Meine Antwort: Mit nem schönen Lederpaddel bleibt der Hintern aber auch nicht weiss… noch mehr Morgenröte… Schnuffi heute nicht. Auch nicht Morgen…Tschüß…

Ich glaub, die Welt ist krank. Krank vor Schein. Jeder will was er nicht bekommt und hofft das er es dann doch noch findet. Wenn nicht,  muss ja wer dran Schuld sein. 

Ein bißchen mehr Kopfloses Ficken würde euch echt mal gut tun. Aber nein: Mösen und Titten sind Heiligtümer, genau wie Eier und Schwänze. Geküsst wird nur wer direkt vorher die Zähne putzt. Küssen. Nein jetzt nicht. Erkältung ist ja möglich. Kinder werden mit der Flasche aufgezogen weil Muttermilch ja aus der Frau kommt.Gemeinsam aus einer Flasche trinken? Unhygienisch… Merkt ihr alle noch was? Duschen vor dem Sex und danach weil da kommt ja Blut und Pisse raus. Blowjob? Nee, damit pullers du ja…och Gott wo soll das alles noch hinführen…Kaputt im Pott…

Tagged

Die Ferien sind zuende

Zeit mal wieder das Eine oder Andere zu strukturieren:

Job: Ab nächste Woche ist ein Abteilungswechsel angesagt. Mehr Verantwortung, mehr Geld, Festvertrag. Schnuppern wir also mal rein und schauen wir mal wie  “Die” mit ner Eierlegenden Wollmilchsau klar kommen. Mein Fluch und mein Segen: alles was ich je gamacht und gelesen habe bringe ich im Kopf als sofort abrufbares Wissen mit…

Fotografie: Gibt ne menge Ideen und Dinge die ich noch vor habe. Nur mit der Möhre (aka Rechenknecht) hab ich mit der Bildqualität arge Probleme. Ich lasse jetzt mal ein paar Bilder ausdrucken und schaue mal wie icher den Workflow anpassen kann. Es gibt keine Probleme^^ Nur Lösungen die man erst  (er)finden muss 🙂

Privatleben: Fernbeziehungen sind scheiße, Wochenendarbeit noch beschissener… bei Regen kann man keine Terasse legen. Und bei Hitze genau so wenig *grml

Diät und Sport: Läuft… Kilos verschwinden immer noch, Sport macht wieder Spaß. Kraftwerte und Kondition ssteigern sich langsam aber stetig. Für nächstes Jahr möchte ich an Hindernisläuen teilnehmen. Sehe ich bis dato echt als machbar an.

Bloglife: Mehrere “Serien” habe ich zwar angefangen, bin aber noch nicht am Ende. Kindheit und Jugend im Ruhrpott müsste ich mal weiterführen, die Kenndaten der “Diät” fehlen noch, Neue Fotos müssten mal wieder gepostet werden… es gibt viel zu tun, rann an die Tastatur und go 😉 Bin tatsächlich am überlegen ob ich fürs Fotografieren etwas eigenes erstellen soll (zusätzlich, nicht alternativ natürlich!)

Grade zum Blog könnte ich etwas Feedback gebrauchen… quo vadis… wohin gehst Du?

Die Zeit rennt

einem gefühlt davon.

Die Beziehung geht seit Mitsommer ins 15. Jahr und der Räuber ist jetzt auch schon 10 Jahre alt.

Seit fast 10 Jahren sind wir mit unserer Beziehung im Reinen, für uns war das Öffnen der richtige Weg. Weniger Nähe und zärtlichkeit hat es dadurch nie gegeben. Ganz im Gegenteil. Man sieht alles was man hat, war und sein könnte, unter ganz anderen Gesichtspunkten.

Unser Joyclub-Profil ist in etwa so alt, wie unsere offene Beziehung und bedarf der Überarbeitung.

Derzeit bin ich wohl in dem Status: ” Alles ändert sich…”, perspektiven ebenso wie das Leben im Allgemeinen. Seit einem halben Jahr bin ich nun schon in Bremen, habe viel geschafft, und vieles lässt das Wetter grade garnicht zu. Ärgerlich, aber nicht wirklich zu ändern. Muss die Terasse halt noch etwas warten.

Die Probezeit ist auch fast rum, im Augut gibt es dann erstmal eine Woche Urlaub. Wie die verbracht wird steht auch noch nicht ganz fest..

Derzeit habe ich fast zu viele Dinge in meinem Kopf. Alles dreht sich, irgendwie muss ich mich auch mal verankern. Bloß wie?

Jobtechnisch ist für mich fast alles im grünen Bereich. Derzeit fahre ich zwar 35km zur Arbeit, habe dort aber nach 3 Wochen aus 2 Abteilungen schon “dringend” ein Übernahmeangebot bekommen. Nur ich bin Techniker, den gibt es nicht für Umsonst, und auch nicht als Dumping-Angebot. Ich werde mich erst ende August entscheiden. Im Elektrobereich gibt es hier in Bremen so einen Mangel…
Ausserdem hab ich ja immer das Problem, ich sehe Dinge. Produkte die fehlen, Arbeitsabläufe die nicht rund laufen, Tolleranzprobleme, etc… Mir hängt immer im Hinterkopf, ob ich mich nicht doch in 2-5 Jahren wieder selbstständig machen möchte, mit meinen Ideen? Aus chronischer Hirnlangeweile studiere ich jetzt erstmal Wirtschaftsinformatik im Fernbereich, auch das ist eine Option. Ohne externes Feedback hab ich da aktuell noch keine Vorstellung *seuftz

Die Fernbeziehung ist ja absehbar zu Ende. in nicht ganz zwei Jahren ist die Familie wieder zusammen. Da mache ich mir die wenigsten Gedanken. Einfach durchhalten und Nestbau betreiben. Un das ist auch noch ne Menge Arbeit *puha

Hobbytechnisch bin ich wieder auf dem Fototrip. Das Equipment ist noch lange nicht komplett. Licht ist zwar dar, aber noch nicht formbar. Solange gibt es erstmal nur Lowkey und Bodypart-Fotos. Wobei das garnicht so unspannend ist. Als Detailverliebter Mensch bin ich manchmal was die Bildbearbeitung angeht etwas überkritisch, was aber auch dem 10 Zoll Rchner hier geschuldet ist^^

Die Wochenenden sind super, mal als Familie, aber auch mal nur als Mann mit seiner frau. Ausschwitzen ist halt doof, ab Donnerstag wird das denken dann doch meist etwas “Seitenlastig” auch weil dieses WE dann ohne Kind ist. Statt Piano endlich mal wieder Forte 🙂
Nur unter der Woche fehlt es mir heir tatsächlich an Menschen zum reden. Nicht falsch verstehen, reden geht ja immer, nur bei weitem nicht über alles und bei weitem nicht so komplex wie ich denke 😦
Nach 6 Monaten in Bremen hab ich mehr denn je das Gefühl hier auf der Welt falsch zu sein. Irgendwie muss sich das auch ändern. Auf Dauer…ist das so echt für den Hintern. Nur wie? Ich habe keine Ahnung…

image

Tagged , , , , , , ,

Verdammte Spätschicht

Das Leid mit Schichtarbeit ist der Rhythmus. Immer neu, immer anders..
Und mit der Fernbeziehung wächst mein Bedürfnis nach Nähe *grmpf

image

Irgendwie ist es in Bremen noch ganz schön einsam.

Tagged , , , ,

Der neue Job…

…ist ziemlich langweilig.
Dafür ist die Mittagspause um so länger. Puha, wie ich das auf die Dauer gesehen durch-  bzw überleben soll, ich hab keine Ahnung . Hauptsache Geld kommt rein, alles andere ist reiner Luxus.

Und damit es nicht zu langweilig wird, Blogge ich halt ein paar Fotos und höre mir an, wie im Hintergrund die Mädels aus der Bild, die Gärtnerin und sonst wer rezensiert wird…

Dann doch lieber so:

image

Ich hoffe ich komme die Tage zum Nachbearbeiten. Ausserdem möchte Erdbeertal auch noch Fotos haben…
Freut euch drauf, dass Beste zum Schluss ^^

Tagged , , , ,

Offiziell…

… ist jetzt Pause und damit die halbe Woche rum.
Zeit für nettes 🙂

image

Ich komme mir ja fast wie ein Möpse Fetischist vor. Schwamm drüber…

Tagged , ,

Eigentlich scheint Sonntag…

… ja die Sonne. Leider regnet es. Der neue Fall und Sickerschacht für das Regenrohr ist auch nur halb fertig. Manchmal ist es schon lustig, was der Alte Mann alles verbaut hat. 60 Jahre alter Kalkstein verwandelt sich übrigens in Sand und verstopft alles…
Heute fahren meine Beiden wieder nach Hause, die nächsten 4 Monate kein Feiertag in Sicht.
Ein Luftbett ersetzt nicht das Ehebett. Das unterschreibe ich ohne nachzudenken.
Gedanken zum Thema Bett hat Roe Rainrunner hier gut aufgeführt. Ich brauche hier in Bremen ein neues Bett. sofort, am Besten gestern…

image

Und das, bevor dieser Rücken dauerhaft Schaden nimmt 🙂

Tagged , , , ,

Blue Monday

Immer wieder Montags ist das Trennungsgefühl am größten.  Zeit für schöneres 🙂

image

Tagged , , , , ,